Fassenacht intensiv – Kampagne 2016 in Bildern

Kurz und intensiv war die gerade zu Ende gegangene Kampagne und das nicht nur wegen des frühen Beginns, der den Aktiven Vorbereitungen und Proben unter dem Weihnachtsbaum bescherte. Denn die Situation der Turnhallen in Eltville aufgrund der vorübergehenden Nutzung der Hallen am Wiesweg als Notunterkunft für Flüchtlinge bewegte den ECV dazu, sein Programm zu straffen und alle Veranstaltungen mit einem großen Kraftakt innerhalb einer Woche über die Bühne zu bringen.

Höhepunkt waren dabei unsere beiden Prunksitzungen in vollbesetzer Halle, die dem Publikum ein buntes Programm bei bester Unterhaltung boten.

Ein besonder Dank gilt hier natürlich wieder den zahlreichen Helfern auf, vor und hinter der Bühne.

Besonders beeindruckend war dann das gemeinsame Anpacken von mehr als 100 helfenden Händen beim Abbau am Sonntag nach unserer 2. Sitzung.

Zum krönenden Abschluss der Kampagne wollten wir uns noch an den Umzügen in Erbach und Kiedrich mit bunter Fußgruppe und Komiteewagen präsentieren. An Fastnachtssonntag war Petrus dabei den Erbacher Hexen noch gnädig gesonnen, pünktlich um 14 Uhr – kurz vor Start des Zuges –  hörte es auf zu regnen.

Weniger Glück hatten die Kiedricher Sprudelfunken, die am Morgen des Rosenmontags den Zug wegen der bestehenden Sturmwarnung leider absagen mussten – eine schmerzliche aber absolut nachvollziehbare Entscheidung. Das führte zum ersten improvisierten “Rosenmontagszug” einer kleinen Gruppe von ECV-Aktiven mit Bollerwagen durch Eltville.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn wir wieder die Kampagne in vollem Umfang genießen können inklusive eines Rosenmontagszug in Kiedrich und, nicht zu vergessen, dem Rheingauer Männerballettfestival in Eltville.

Top