Aus dem Archiv: Don Quijote

ECV Büttcast
Aus dem Archiv: Don Quijote
/

Leo Gros

Prof. Dr. Leo Gros muss man im Rheingau und darüber hinaus nicht mehr vorstellen. Ob als Weinauktionator, Mundart-Autor, Moderator und Chemieprofessor ist er weit über die Region bekannt. Der Eltviller Carneval Verein hat Ihn 2004 zum Ehrenpräsident ernannt, nachdem er 1993 das Präsidentenzepter von Heinz Flöck übernommen und bis 2004 die Sitzungen geleitet hat.

An diesem Aschermittwoch feiert Leo Gros seinen 70. Geburtstag und aus diesem Anlass präsentieren wir aus dem ECV-Archiv sein Debüt in der Bütt als Don Quijote aus dem Jahre 1979.

Speed-Dating im Hotel zum Scharfen Eck

ECV Büttcast
Speed-Dating im Hotel zum Scharfen Eck
/

Die Zuckerschnude

Bereits seit 2004 sind die Zuckerschnude ein Höhepunkt auf der Bühne des ECV. In oft aufwändigen Bühnenbildern spielen sie ihre Sketche mit viel Witz, Musik und Parodien. In der vergangenen Kampagne luden sie ein zum Speed-Dating im Hotel zum Scharfen Eck.

Greta Sonnenberg

ECV Büttcast
Greta Sonnenberg
/

Maximilian Wenz

Pointiert und gereimt nimmt sich Maximilian Wenz lokalen und überregionalen Themen an und schlüpft dabei seit vielen Jahren in die unterschiedlichsten Rollen. In der Kampagne 2020 war dies die Eltviller Variante einer jungen Klima-Aktivistin – Greta Sonnenberg.

Romeo und Julia

ECV Büttcast
Romeo und Julia
/

Theresa Piontek, Adrian Kirn und Josua Zell

Theresa, Adrian und Josua sind im Kreise der Kindergruppe Knallbonbons auf der ECV-Bühne groß geworden und waren bis zuletzt dort aktiv. Der ECV kann sich glücklich schätzen, dass sie seitdem als eigener Nachwuchs, ob zu zweit oder zu dritt, weiterhin mit tollen Vorträgen aktiv sind. In der vergangenen Kampagne haben sie sich brilliant dem alten Meister Shakespeare angenommen.

Rheinadel 2020

ECV Büttcast
Rheinadel 2020
/

Der Rheinadel

“Do hocke die, die immer do hocke”

Diejenigen, die immer am Eltviler Rheinufer und entsprechend am Weinprobierstand hocken, werden auch im Volksmund Rheinadel genannt. Zu den ECV-Sitzungen werden Rheinufer und Weinprobierstand vorübergehend auf die närrische Bühne verlegt und von der Knute ihrer Ehefrauen befreit, ist unser Rheinadel dann für dummes Gebabbel im Dreierpack zuständig.