München….wir kommen!

Es ist Freitag der 13.Mai 2011… 6 Uhr in der Früh und 38 ECVler ob Baby oder Fußkranke.. alle sind sie da… mit Gepäck und guter Laune am Parkplatz Weinhohle.
Der Luxusliner Bus von der ebbsch Seit ist pünktlich angekommen und innerhalb kurzer Zeit ist das Gepäck, die Reisenden und alles was dazu gehört verladen.
Sogar 2 Minuten vor der geplanten Abfahrtszeit um 6:15 startet der Bus in Richtung Autobahn nach München.
Nur die geplante Sektflaschenöffnung verzögert sich etwas aber auch das tut der Stimmung keinen Schaden.
Nach den Begrüßungen von unserem 1.Vorsitzenden Jochen, der Reiseleitung Hoppchen, Marlis und Matze und auch von unserem Busfahrer Erik sind alle guter Hoffnung, dass es eine unkomplizierte Fahrt wird und wir pünktlich an unserem Ziel in München ankommen.
Auch das Barometer der guten Laune und der Fröhlichkeit aller Mitreisenden steigt von Stunde zu Stunde an und bald ist ausgelassene Stimmung im 5 Sterne Luxusbus.
Tja aber dann ging es los…kurz nach der Vorbeifahrt am Werthheim Village (Outlet Store) und mitten in einer Baustelle nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Plötzlich kommt die Durchsage das wir nicht mehr weiter fahren können..es gibt ein Problem mit dem Gas…nach weiteren kleinen Fahrversuchen steht fest….wir müssen aus Sicherheitsgründen sofort raus aus dem Bus.
Ohne Panik steigen alle aus und finden sich hinter der Leitplanke wieder…die gelben und orangefarbenen Sicherheitswesten…die zuvor noch vom Busfahrer angepriesen wurden kommen zum Einsatz.
Und wie wir Fassenachter so sind lassen wir uns die gute Laune nicht verderben….das Frühstück mit Fleischworscht, Brötchen und Sekt wird ausgeteilt und wir vertreiben uns die Zeit mit Plauschereien und kurzen Notdurftausflügen in die freie Natur.
Nach fast 2 Std. geht es weiter aber in einem anderen Bus der uns durch Zufall dort erreicht und deren Fahrer Mitleid mit uns hat…dieser Bus ist weniger luxuriös aber er fährt…zunächst bis zum nächsten Parkplatz.
Dort wird auch unser Luxusbus hingeschleppt  und durchgescheckt und siehe da…juchhu…wir können weiterfahren.
Leider dauert es nicht lange und es gibt wieder Probleme…das heißt für uns alle….raus aus dem Bus…mitten auf der Autobahn. Zum Glück fuhr der andere Bus hinter uns her weil er  uns bei anstehenden Problemen wieder helfen wollte….das war super nett und kam für uns gerade goldrichtig.
Gesagt.. getan….wir und das Gepäck wurden in den anderen Bus umgeladen und es ging weiter Richtung München.
Nach dieser ganzen Aufregung gab es ein kleines Stimmungstief aber wer uns kennt weiß dass wir ein hoffnungsvoller, lustiger und kompromissbereiter Haufen sind.
Durch das Glück mit dem anderen Bus kamen wir noch relativ pünktlich zur Führung im Schloss Nymphenburg an.
Hier erfuhren wir einiges über das Adelgeschlecht nämlich wie sie lebten und liebten welche Gewohnheiten sie hatten und wie sie dieses schöne Sommerschloss mit seinem herrlichen Garten für ihr Vergnügen nutzten.
In der Zwischenzeit übernahmen unser Präsi und Roman den Gepäcktransport zu unserem Hotel St. Paul Nähe Theresienwiese.
Gegen 18 Uhr kam unser reparierter Luxusliner zum Schloss Nymphenburg und brachte uns zum Hotel…nach der Zimmerverteilung und kurzem Aufenthalt ging es um 19:30 weiter zur Brauerei Hacker – Pschorr.
Wir hatten alle Riesendorscht und Hunger aber wir stellten uns zunächst einer netten Brauereiführung zur Verfügung.
Nach diesen  interessanten Informationen zur Bierbrauerei und dem Wissen, dass Bier das gesündeste Getränk der Welt ist, gab es endlich die ersehnte Speisung.
Leider mussten sich einige sehr in Geduld üben und auf ihr Essen und Bier warten aber trotz allem sind wir ja hart im nehmen und überstanden auch noch dieses kleine Übel.
Nachdem wir um 22 Uhr das Feuerwerk vom Frühlingsfest auf der Theresienwiese genossen hatten machten wir uns noch auf zu einem kleinen Bummel darüber.
Aber es war schon spät und das Fest wurde geschlossen.
Also machten wir uns auf dem Heimweg zum Hotel….einige hielten noch eine kurze Einkehr in der kleinen Kneipe nebenan…dort lernten sie „nette Gäste“ und einen überaus „attraktiven“ Kneipenwirt kennen….ich sage nur Soleier und Kaulquappen.

Nach der 1.Nacht …wir wurden um 7:00 Uhr pünktlich von den Glocken der St. Paul Kirche geweckt….traf man sich dann zum Frühstück wieder…frisch und munter wie sich das gehört und zum heutigen Programm bereit. Der Himmel zeigte sich an diesem Morgen zunächst von seiner regnerischen Seite aber durch die lange sagenumwobene Fahrt mit unserem Bus Richtung Bavaria Filmstudio, besserte sich von Minute zu Minute das Wetter.
Nach über einer Stunde Verspätung erhielten wir Einblicke in die Filmwelt von „Das Boot“, „Wilde Kerle“…“Wicki“..“Die unendliche Geschichte“, “ Sturm der Liebe“und noch einige mehr.
In unseren Reihen taten sich dann auch schauspielerische Talente auf….ich sag nur ..“Die nette Neue von der Rezeption“ oder die Filmszene im Auto mit dem bösen Herrn der die Autotür aufriss 
Noch vor diesen Ereignissen erlebten wir eine kurze wilde Schlittenfahrt mit Sissi im 4D Kino.
Nach diesen vielen Filmeindrücken folgte eine Stadtrundfahrt mit einer Führung, wo wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von München zu sehen bekamen.
Diese endete am Opernplatz und von dort aus hatte jeder kurze Zeit zu shoppen oder was auch immer.
Abends ging es zum Augustinerbräu….Wow da ging die Post ab und es dauerte nicht lange und wir waren mittendrin statt nur dabei!!!
Gesangseinlagen und  Darbietungen mit passendem Outfit durch unsere Abba Stars waren der Hingucker schlecht hin.
Es war einfach eine suuuuuuuuuuuuuuuuuuper tolle Stimmung dort und das Essen und unser Kellner trugen natürlich dazu bei.
Gegen 24 Uhr waren wir zurück am Hotel…eine kleine Gruppe nahm noch einen kleinen Nachttrunk in einer anderen benachbarten Gaststätte..ich denke dort gab es keine gruseligen Erfahrungen und Gestalten.

Schon begann der letzte Morgen in München…eigentlich war ein Besuch im englischen Garten geplant aber leider blies uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung…es war kühl und windig also beschloss die Reiseleitung einen Abstecher zum BMW Museum. Dort erfuhren wir, dass heute Tag der Museen war und wir konnten umsonst alles bewundern…vom alten BMW Auto/Motorrad bis zum Future Trend.
Es war ein gelungener Abschluss unserer Münchenfahrt….gegen 12:30 ging es dann auf die Heimfahrt nach Eltville.
Diese verlief ohne besondere Vorkommnisse…nach den Verabschiedungen von unserer Reiseleitung….nochmals danke für eure Mühe…sowie Jochen und dem Busfahrer kamen wir alle pünktlich gegen 18.30 in Eltville an.
Es gibt zum Schluss nur eins zu bemerken…wer nicht dabei war hat was versäumt…es war eine aufregende…erlebnisreiche Fahrt gefüllt und gespickt vor allem mit viel Spaß und Wissenswertem.
Der ein oder andere trainierte seine Bauchmuskeln durchs ständige Lachen.
Ich denke alle freuen sich schon auf die nächste Vereinsfahrt…wohin auch immer…wir sind zu allen Taten bereit!!!!

[nggallery id=82]

Eine Antwort auf „München….wir kommen!“

Kommentare sind geschlossen.