Geschlossene Veranstaltung auch nach den Prunksitzungen des ECV

Der Eltviller Carneval Verein weist ausdrücklich darauf hin, dass im Anschluss an die beiden Veranstaltungen am 27. Januar und 3. Februar entgegen der letzten Jahre kein allgemeiner Einlass für Personen ohne Eintrittskarte zu unseren Prunksitzungen bestehen wird. Wir freuen uns, an beiden Terminen den Ausklang nach dem Finale gemeinsam mit unserem Publikum feiern zu können.

Abholung von vorbestellten Karten

Wir möchten noch einmal daran erinnern, dass einige vorbestellte Karten für unsere Prunksitzungen bisher noch nicht abgeholt wurden. Wir bitten letztmals um Abholung im Ladengeschäft der Glasgestaltung Hulbert in der Wörthstr. 29 in Eltville zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 12:30 Uhr sowie Montag und Donnerstag, 15 bis 18:30 Uhr) bis spätestens Montag, den 15. Januar. Anschließend werden wir nicht abgeholte Karten wieder in den freien Verkauf geben, da die Nachfrage nach den ausverkauften Veranstaltungen weiterhin sehr hoch ist.

Vorbestellte Karten für die ECV-Sitzungen liegen parat

Der Eltviller Carneval Verein möchte noch einmal daran erinnern, dass vorbestellte Karten für die beiden Prunksitzungen am 27. Januar und 3. Februar 2018 im Ladengeschäft der Glasgestaltung Hulbert in der Wörthstr. 29 in Eltville zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 12:30 Uhr sowie Montag und Donnerstag, 15 bis 18:30 Uhr) abgeholt werden können. Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt das Geschäft und damit der Vorverkauf geschlossen.

Wer sich noch welche der wenigen Restkarten zu 15€ als spontanes närrisches Weihnachtsgeschenk sichern möchte, kann dies natürlich auch gerne dort tun (Kontakt auch unter karten@eltviller-carneval-verein.de oder 06123/605920). Die Bezahlung der Karten ist nur in bar möglich.

Besondere Ehrungen anlässlich der ECV-Kampagneneröffnung

Die Rieslingscheune in Eltville platzte aus allen Nähten, kein Stuhl war mehr zu haben, als junge und alte Aktive und Freunde des Eltviller Carneval Verein die diesjährige Kampagneneröffnung am 11.11. feierten. Dies bot den würdigen Rahmen für zwei ganz besondere Ehrungen, die Sitzungspräsident und Vorsitzender Matthias Bleul an diesem Abend vornehmen durfte.

65 und 60 Jahre Mitgliedschaft

Mit 65 Jahren Mitgliedschaft ist Elsbeth Schiller die dienstälteste Aktive in den Reihen des Vereins. Bereits mit der ersten Tanzgarde des ECV in den Anfangsjahren stand sie auf der Bühne, später folgten Büttenreden zusammen mit der unvergessenen Waltraud Ensgraber und in den letzten Jahren war sie nach den Worten von Matthias Bleul die „Nähmaschine“ des ECV beim Schneidern der Kostüme. Auch wenn heute die Gesundheit eine aktive Mitarbeit nicht mehr zulässt, so steht Elsbeth Schiller unserer „Nähstubb“ doch immer noch mit Rat und Tat zur Seite.

Paul Scharhag durfte eine Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft entgegen nehmen. Als langjähriger Büttenredner ist er unvergessen und als Verantwortlicher für die künstlerische Gestaltung des Bühnenbilds war er wichtiger Mann beim Aufbau in der Rheingauhalle. Noch heute ziert sein närrisches Stadtbild den Hintergrund unserer närrischen Rostra.

Weitere Ehrungen galten den fördernden Mitgliedern Lothar Preussig für 40 Jahre, Katja Bleul und Klaus Post für jeweils 25 Jahre. Als aktive Mitglieder wurden für 33 Jahre Thomas Flöck, Maria Kraus und Josef Wenz geehrt. Für 25 Jahre erhielten Helga Simon, Markus Wahl und Yannick Haas die Ehrennadel des Vereins. Samira Haas, Sophie, Theresa und Tobias Bleul können schließlich bereits auf 22 Jahre aktive Tätigkeit im Verein zurückblicken.

Die Geehrten 2017

Bei musikalischer Untermalung durch Heinz Günter Haas und Thomas Richter bot das anschließende kurze Programm Vorträge von Erika Mager als Stadtstreicherin, Monika Antesberger mit einigen Anekdoten der vergangenen Vereinsfahrt nach Düsseldorf und Siegfried Schön hatte schlussendlich Ratschläge an die jungen Männer im Publikum.

Eine vollbesetzte Rieslingscheune

Nach diesem gelungenen Abend nimmt das ECV-Narrenschiff nun mit Volldampf Kurs auf die Kampagne 2018, mit seinen beiden Höhepunkten, den Prunksitzungen am 27. Januar und 3. Februar. Karten für die Veranstaltungen zum Preis von 15€ können über die Internetseite des Vereins, per Mail unter karten@eltviller-carneval-verein.de oder telefonisch unter 06123/605920 bestellt werden. Außerdem ist die Abholung im Ladengeschäft der Glasgestaltung Hulbert in der Wörthstr. 29 in Eltville zu deren Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 12:30 Uhr sowie Montag und Donnerstag, 15 bis 18:30 Uhr) möglich. Die Bezahlung der Karten kann ausschließlich in bar erfolgen.

Kartenvorverkauf des Eltviller Carneval Vereins geht in die heiße Phase

Wer Eintrittskarten für die beiden Prunksitzungen des Eltviller Carneval Vereins am 27. Januar und 3. Februar 2018 bereits vorbestellt hat, kann diese ab sofort im Ladengeschäft der Glasgestaltung Hulbert in der Wörthstr. 29 in Eltville zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 12:30 Uhr sowie Montag und Donnerstag, 15 bis 18:30 Uhr) abholen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich dort Sitzplätze direkt auszusuchen und die Karten mitzunehmen. Darüber hinaus können Karten auch weiterhin über die Internetseite des Vereins, per Mail unter karten@eltviller-carneval-verein.de oder telefonisch unter 06123/605920 bestellt werden.

Der Preis je Eintrittskarte für die Sitzungen beträgt 15€.