55 Jahre ECV

Nach 1945 bildeten sich drei karnevalistische Gruppen, die sich am 1. Februar 1948 zum ‚Eltviller Carnevalverein‘ zusammengeschlossen. Damit wurde die Arbeit des 1879 gegründeten ersten Carnevalvereins, der zwischen den beiden Weltkriegen nicht mehr so aktiv war, wieder aufgenommen. Vorsitzender war damals Philpp Schott, der auch als Büttenredner ansehen genoss. Die erste Sitzung im Januar 1949 war ein großer Erfolg. Bekannte Spaßmacher waren Willi Flöck, Naz Grundel und Änne Bott. Aus den Sängern des ‚Liederkranz‘ formierten sich die ‚Eltviller Hofsänger‘ und ‚Kellergeister‘ unter der Leitung von Bernd Hans Gietz.Nachfolger von Willi Hambrücker als Sitzungspräsident wurde 1951 Heinz Flöck, der dieses Amt 41 jahre mit Lust, Liebe und viel Erfolg ausübte. ‚Alles was wir unserem Publikum bieten, ist von uns selbst erarbeitet‘, verkündete der ECV bei seinem 50. Geburtstag stolz. Dies gilt auch heute noch.

Quelle: Wiesbadener Kurier